Wie Sie Aufgaben sinnvoll an Azubis delegieren

Wie Sie Aufgaben sinnvoll an Azubis delegieren

Als Ausbilderinnen, Ausbilder und ausbildende Fachkräfte ist es nicht nur unsere Aufgabe, die Azubis zu betreuen, sondern wir sind zugleich aufgefordert, die Arbeit in unserem Aufgabenbereich zu erfüllen. Daher kann es sinnvoll sein, ausgewählte Aufgaben an Auszubildende zu delegieren.

Die Azubis lernen damit dazu, sammeln Praxiserfahrung und wenden das vorhandene Wissen an. Zugleich werden wir als Ausbilderinnen und Ausbilder entlastet. Wenn also „mit Herz und Verstand“ delegiert wird, können alle Beteiligten davon profitieren.

Doch Achtung: Die Verantwortung für das Ergebnis lässt sich nicht delegieren, sondern nur die Ausführung der Aufgabe. Die Auszubildenden sind bei Ihnen, um die berufliche Handlungskompetenz zu erwerben und Erfahrungen im Beruf zu sammeln. Sie lernen noch. Weiterhin können Auszubildende für Fehler in der Regel nicht haftbar gemacht werden. Im Falle eines Schadens können somit zusätzliche Kosten für den Ausbildungsbetrieb entstehen.

Sie sollten einige Punkte beachten, wenn Sie Aufgaben an Auszubildende delegieren möchten.

Wählen Sie nur geeignete Aufgaben aus um diese zu delegieren

Die berufliche Handlungsfähigkeit umfasst die notwendigen beruflichen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten, die zur Ausübung eines Ausbildungsberufes erforderlich sind.Wenn Sie Aufgaben an Auszubildende delegieren, sollten die Auszubildenden in der Lage sein, diese mit dem vorhandenen Vorwissen selbstständig erledigen zu können. Überfordern Sie Ihre Azubis nicht mit Dingen, denen sie (noch) nicht gewachsen sind. Doch ebenfalls sollten Sie darauf verzichten, lediglich unliebsame Aufgaben an Azubis abzugeben, um die Fachkräfte zu entlasten. Denken Sie daran, dass Auszubildende bei Ihnen sind, um ihre Fähigkeiten zu entwickeln und dafür die Bestimmungen des jeweiligen Ausbildungsrahmenplans maßgeblich sind.

Kommunizieren Sie die Aufgaben klar

Damit Sie Auszubildenden Aufgaben übertragen können, müssen Sie sich zunächst selbst darüber im Klaren sein, was genau die Azubis erledigen sollen und welche Ergebnisse Sie anstreben. Außerdem sollten Sie sicherstellen, dass das nötige Vorwissen und alle relevanten Informationen vorhanden sind. Erst danach informieren Sie die Auszubildenden über die Aufgabe. Erklären Sie, was erledigt werden soll und warum. Legen Sie fest, in welchen Fällen die Auszubildenden um Hilfe bitten sollen.

Stehen Sie bei Rückfragen zur Verfügung

Lassen Sie die Auszubildenden die Aufgabe selbstständig bearbeiten. Zeigen Sie auch bei verantwortungsvollen Tätigkeiten Ihr Vertrauen in die Fähigkeiten der Azubis. Bieten Sie jedoch ebenfalls an, dass jederzeit Fragen gestellt werden dürfen, sollten sie einmal nicht weiter wissen. Laden Sie die Azubis ein, diese Möglichkeit zu nutzen, wenn sie unsicher sind. Das ist auch für Sie selbst wichtig; denn schließlich tragen Sie die Verantwortung für ein ordnungsgemäßes Endergebnis der delegierten Aufgabe.

Geben Sie eine Rückmeldung und Lob

Nachdem die Auszubildenden ihr Arbeitsergebnis kontrolliert und beurteilt haben, sollten Sie im persönlichen Gespräch ebenfalls Ihre Einschätzung zur Arbeitsleistung geben. Erklären Sie den Azubis, was gut funktioniert hat und auf was sie das nächste Mal genauer achten sollten. Mit einem aufrichtigen und fundierten Lob sichern Sie die nötige Motivation, damit sich die Auszubildenden der nächsten Herausforderung wieder stellen.

Vorheriger Beitrag
Was bringt ein Lerntagebuch?
Nächster Beitrag
Beurteilungsfehler erkennen und vermeiden

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
error: Geschützter Inhalt

Live-Online-Seminare für Ausbilderinnen, Ausbilder und ausbildende Fachkräfte

Abbildung: Ausbilderin mit Tablet


Interaktive Live-Online Seminare. Direkt von Ihrem Schreibtisch teilnehmen. Aktuelle Themen.

  • Ausbildungssituationen gestalten und Motivation
  • Praxis-Seminar für ausbildende Fachkräfte und Ausbilder*innen
  • Ausbildungseinheiten online gestalten