Bild von zwei Ausbildern im Gespräch

Wie läuft die AEVO Prüfung ab?

Ausbildereignungsprüfung
Die bestandene AEVO-Prüfung ist der Nachweis Ihrer fachlichen Eignung als Ausbilder. Sie besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Prüfungsteil. Als bestanden gilt die Prüfung, wenn jeder der beiden Prüfungsteile mit mindestens 50 Punkten absolviert wurde. Ein nicht bestandener Prüfungsteil…
Bild von Karten mit dem Wort "Plan"

Wie Sie sich für eine Ausbildungsmethode für die praktische AEVO-Prüfung entscheiden

Ausbildereignungsprüfung
Ausbildungsmethoden können in ausbilderzentrierte Ausbildungsmethoden und auszubildendezentrierte Ausbildungsmethoden unterschieden werden. Bei den ausbilderzentrierten Ausbildungsmethoden steht der Ausbilder im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Zu den ausbilderzentrierten Ausbildungsmethoden gehören zum Beispiel der Kurzvortrag, die Vier-Stufen-Methode und das Lehrgespräch. Bei den auszubildendezentrierten Ausbildungsmethoden, steht hingegen…
Aufnahme eines Azubi mit Brille

Die ultimative Übersicht für Ihre AEVO-Prüfung

Ausbildereignungsprüfung
AEVO – AdA-Schein – Ausbilderschein – was ist das? Wer junge Menschen ausbilden möchte, muss bestimmte Voraussetzungen mitbringen. Die Ausbildereignungsverordnung (AEVO) regelt daher die Qualifikationen der Ausbilder und Ausbilderinnen und gewährleistet eine qualitative Ausbildung in Deutschland. Daher darf nicht einfach…
Bild eines Azubi mit Brotteig

Was versteht man unter Handlungskompetenz?

Tipps für Ausbilder
Was ist das Ziel der Berufsausbildung? Wie würden Sie diese Frage beantworten? Eines sei vorab bereits verraten – die meisten Teilnehmer in den Vorbereitungskursen auf die Ausbildereignungsprüfung geben eine falsche Antwort. Doch auch Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte liegen oft nicht richtig,…
Menü
error: Geschützter Inhalt