Ist Fachkompetenz wirklich so wichtig?

Ist Fachkompetenz wirklich so wichtig?

„Wir bilden derzeit Lernende für Arbeitsplätze aus, die noch nicht existieren, um Technologien einzusetzen, die noch nicht erfunden wurden, damit sie Probleme lösen, von denen wir noch nicht einmal wissen, dass es Probleme sein werden.“

Das soll Richard Wilson Riley, US-amerikanischer Politiker und ehemaliger Bildungsminister, einmal gesagt haben.

Ziel der handlungsorientierten Ausbildung ist die Vermittlung von Handlungskompetenz.Sich Herausforderungen zu stellen und an veränderte Situationen anpassen zu können, wird demnach in der (Arbeits-) Welt immer wichtiger. Deshalb ist es ratsam, dass wir uns als Ausbilderinnen und Ausbilder nicht nur auf die fachliche Entwicklung unserer Auszubildenden fokussieren. Fachwissen lässt sich schon längst mit wenig Aufwand googlen.

Vielmehr sollten wir bei der Gestaltung der Ausbildungseinheiten und Arbeitsaufgaben darauf achten, Lernkompetenz zu fördern, Digital- und Medienkompetenz zu entwickeln, sowie die Zusammenarbeit zwischen den Generationen und Kulturen zu ermöglichen. Die daraus resultierenden Kompetenzen nützen Auszubildenden unabhängig von ihrem Ausbildungsberuf.

Nicht nur die Fachkompetenz ist wichtig

Die persönliche Weiterentwicklung der Auszubildenden rückt weiter in den Mittelpunkt. Deshalb sind Ausbilderinnen und Ausbilder so wichtig, die Orientierung geben und als Vorbilder dienen können. Auszubildende lernen dazu, indem sie unser Verhalten wahrnehmen. Sie beobachten und bewerten unsere Worte und Handlungen und imitieren sie.

Dabei bemerken unsere Azubis, oft lediglich unbewusst, ob wir dabei wirklich authentisch sind oder ihnen etwas vormachen. Daher ist es so wichtig, dass unsere Worte und Handlungen übereinstimmen. Nach und nach, doch gerade auch in unvorhergesehenen oder schwierigen Situationen, greifen Auszubildende auf Verhaltensweisen zurück, die sie sich bei uns abgeschaut haben.

Vorbilder inspirieren ohne etwas zu erwarten.

Sie können also mit Ihrem eigenen Verhalten bei den Auszubildenden gewünschte Verhaltensweisen und Kompetenzen hervorbringen und festigen, ohne direkt einzuwirken oder eine Anweisung zu geben. Einfach nur, indem sich die Auszubildenden ein Beispiel an Ihnen nehmen. Vorbilder inspirieren ohne etwas zu erwarten.

Vorheriger Beitrag
Mit einer Fantasiereise das Ende der Ausbildung bereits zu Beginn erleben

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
error: Geschützter Inhalt

Live-Online-Seminare für Ausbilderinnen, Ausbilder und ausbildende Fachkräfte

Abbildung: Ausbilderin mit Tablet


Interaktive Live-Online Seminare. Direkt von Ihrem Schreibtisch teilnehmen. Aktuelle Themen.

  • Ausbildungssituationen gestalten und Motivation
  • Praxis-Seminar für ausbildende Fachkräfte und Ausbilder*innen
  • Ausbildungseinheiten online gestalten