Tipps für aktives Zuhören

Wie interessiert sind wir wirklich an dem, was ein anderer sagt oder tut? Desinteresse ist ein häufiger Grund, warum Kommunikation nicht gelingt.

Der Eindruck, dass uns etwas gerade nicht interessiert, ist dabei schnell vermittelt. Sie kennen das vielleicht aus eigener Erfahrung, wenn Ihr Gegenüber in einem Gespräch gleichzeitig die Nachrichten auf dem Smartphone überprüft oder E-Mails schreibt.

Wenn Sie jedoch als Zuhörer Ihrem Gesprächspartner ein ehrliches Interesse zeigen und wirklich verstehen möchten, was er Ihnen sagen will, wird das „aktives Zuhören” genannt. Sie versuchen dabei, sich in den anderen hineinzudenken und zu erfassen, was er oder sie gerade fühlt.

Ein ehrliches Interesse kann dabei durch verschiedene Verhaltensweisen ausgedrückt werden.

Aktives Fragen und aktives Zuhören führt zu erfolgreichen Gesprächen.Wenn Sie Ihren Gesprächspartner mit einem offenen und freundlichen Blick anschauen, den Körper zuwenden, mit dem Kopf nicken, sowie hin und wieder mal ein “Ja”, “Aha” oder “Hm” einfließen lassen, zeigen Sie, dass Sie noch bei der Sache sind.

Ebenfalls hilfreich, um das Gesagte besser zu verstehen und gleichzeitig zum Weiterreden einzuladen sind Aufforderungen durch offene Fragen, die jedoch keine Wertungen enthalten. So können Sie etwa nachfragen: “Möchtest du mir darüber mehr erzählen?”

Manchmal kann es für unseren Gesprächspartner schwer sein zu sagen, was er wirklich denkt oder erkennt es vielleicht selbst gerade nicht. Sprechen Sie also die Gefühle, die Sie aus den Aussagen Ihres Gesprächspartners interpretieren aus: “Wenn ich dich richtig verstehe, hast du das Gefühl bei dieser Entscheidung übergangen worden zu sein.”

Wie in jedem Gespräch, sollten Sie Ihrem Gesprächspartner nicht ins Wort fallen, sondern ihn ausreden lassen. Sonst kann es schnell passieren, dass Sie ein wichtiges Detail nicht erfahren oder überhören.

Probieren Sie es beim nächsten Gespräch einfach einmal aus.

Bild von Ausbilderin und Azubi bei Gespräch
Vorheriger Beitrag
Gründe für Unternehmen auszubilden
Nächster Beitrag
3 große Patzer, die viele Teilnehmer in der Ausbildereignungsprüfung machen, die dazu führen können, dass sie die Prüfung nicht bestehen!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
error: Geschützter Inhalt
close

Aktuelle Tipps zur Ausbildung direkt in Ihr Postfach


Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und Sie erhalten regelmäßig die besten Tipps...

  • check-square-o
    Führung und Kommunikation
  • check-square-o
    Generation Z und Motivation
  • check-square-o
    Rechtliche Bestimmungen und Methoden