Wie lange dauert die Vorbereitung auf die AEVO-Prüfung?

Auszubildende sollen während ihrer Ausbildung die berufliche Handlungsfähigkeit erlangen. Ebenso gibt es ein Hauptziel, das mit den Vorbereitungskursen auf die AEVO-Prüfung erreicht werden soll – nämlich der Erwerb berufs- und arbeitspädagogischer Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten. Im Rahmenplan für die Ausbildung der Ausbilder und Ausbilderinnen ist festgelegt, dass darauf die AEVO-Vorbereitung auszurichten ist. Die Vorbereitungsdauer auf die AEVO-Prüfung, muss also dieses Ziel ermöglichen – dann, gilt die Prüfung als bestanden.

In der Ausbildereignungsverordnung (AEVO) wurden zu diesem Zweck vier Handlungsfelder definiert, welche sich am Ablauf der Ausbildung orientieren:

  1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen,
  2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken,
  3. Ausbildung durchführen und
  4. Ausbildung abschließen.

In den Empfehlungen des Hauptausschusses des Bundesinstituts für Berufsbildung vom 25.06.2009, die auch in der aktuellen Fassung noch gilt, wird eine Lehrgangsdauer von 115 Unterrichtsstunden empfohlen, um die erforderlichen Kompetenzen zu ermitteln.

Inhaltlich wird folgende Aufteilung vorgenommen:

Wenn also nun Anbieter für Vorbereitungskurse versprechen, dass Sie 70% oder noch mehr Zeit bei der Vorbereitungsdauer auf Ihre AEVO-Prüfung einsparen können, wird höchstwahrscheinlich auch ein Teil der relevanten Inhalte entsprechend nicht bearbeitet werden können. Sicherlich gibt es Themen, bei denen es möglich ist diese zusammengefasst oder kompakt zu vermitteln, was dann wiederum die Dauer der AEVO-Vorbereitung reduziert. Das ist bei uns ebenfalls der Fall und das spart Zeit bei der Vorbereitungsdauer. Allerdings ist es ein schmaler Grad zwischen der komprimierten Vermittlung von Inhalten und wenn Ihnen für die AEVO-Prüfung wichtiges Wissen fehlt. Sie müssen unabhängig von der Vorbereitungsart sowohl den schriftlichen, als auch den praktischen Prüfungsteil mit mindestens 50 Punkten bestehen, um Ihren Ausbilderschein zu bekommen.

Wie Sie die Vorbereitungsdauer auf die AEVO-Prüfung auf ein Minimum reduzieren können

Fakt 1: Die Vorbereitungsdauer auf die AEVO-Prüfung hängt von Ihrer Art der Vorbereitung ab
Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie sich sich auf die AEVO-Prüfung vorbereiten können, die sich jedoch erheblich in den Kosten und der Dauer der Vorbereitung unterscheiden. So können Sie sich etwa in ein- oder zweiwöchigen Vollzeitkursen mit 40 Unterrichtsstunden pro Woche, mit berufsbegleitenden Teilzeitkursen über mehrere Monate hinweg, oder auch in Wochenendkursen auf die AEVO-Prüfung vorbereiten. Diese Kurse können Sie meist bei den Bildungszentren der Industrie- und Handelskammern oder Handwerkskammern ablegen und diese AEVO-Vorbereitungskurse gibt es auch bei unzähligen anderen Anbietern oder Coaches.

Fakt 2: Die Vorbereitungsdauer auf die AEVO-Prüfung hängt von Ihren Vorkenntnissen ab
Falls Sie bereits Vorkenntnisse aus Ihrem Arbeitsalltag, Ihrer Weiterbildung oder Ihrem Studium mitbringen, kann die Vorbereitungsdauer auf die AEVO-Prüfung sehr kurz ausfallen. So werden auch viele Fachwirte (z.B. Bankfachwirt/in, Handelsfachwirt/in, oder Technische/r Fachwirt/in) bei Vorlage Ihres Zeugnisses der Fortbildung, entsprechend der Verordnung, vom schriftlichen Teil der AEVO- Prüfung befreit. Unser Kurs bereitet Sie als Fachwirt zum Beispiel gezielt auf den praktischen Teil der AEVO-Prüfung vor und Sie können ohne weiteren Zeitverlust direkt auf Ihr bereits erworbenes Vorwissen aufbauen.

Aber auch, wenn Sie bereits über praktische Erfahrungen in der Personalarbeit verfügen und sich schon etwas mit den Arbeitsgesetzen oder der Führung von Auszubildenden auskennen, werden Ihnen viele Inhalte der rechtlichen Grundlagen und Problemstellungen aus dem Ausbildungsalltag bereits bekannt vorkommen.

Fakt 3: Die Vorbereitungsdauer auf die AEVO-Prüfung hängt von Ihrem persönlichen Einsatz ab
Egal ob Sie sich für ein mehrtägiges Präsenzseminar oder einen Online-Kurs für die Vorbereitung auf Ihre Ausbildereignungsprüfung entscheiden, das Prüfungsergebnis hängt immer von Ihrem persönlichen Einsatz ab. Mit einem flexiblen Konzept, welches Ihnen erlaubt in Ihrem eigenen Lerntempo vorzugehen, können Sie die Dauer der Vorbereitung auf Ihre AEVO-Prüfung jedoch komplett selbst bestimmen. Sie müssen mit unserem Selbstlernkonzept nicht darauf warten, bis Ihre Mitlernenden die Inhalte ebenfalls verstanden haben und der Dozent zum nächsten Punkt weitergeht, sondern Sie bestimmen selbst wie lange Sie für welche Inhalte aufwenden wollen oder müssen. So müssen Sie sich nicht anderen Lernenden anpassen, sondern bestimmen Ihren Zeitaufwand ganz einfach selbst.

Bild von AEVO Online-Kurs für Ausbilderschein
Vorheriger Beitrag
Auf Augenhöhe ausbilden – geht das?
Nächster Beitrag
Was es beim Berufsausbildungsvertrag zu beachten gilt!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
error: Geschützter Inhalt
close

Digitale Übungsaufgaben zur Vorbereitung auf die AEVO-Prüfung

Mehr als 100 topaktuelle und an die Originalprüfungen der IHK angelehnte Übungsaufgaben aus allen vier Handlungsfeldern der AEVO.

  • check
    An die Prüfungen der IHK angelehnte Übungsaufgaben zur Prüfungsvorbereitung, die fortlaufend aktualisiert werden
  • check
    Automatische Auswertung Ihrer Antworten - so sehen Sie auf einen Blick, was Sie schon wissen und sicher beantworten können
  • check
    Detaillierte Hinweise und Begründungen der Lösungen mit entsprechender Angabe der gesetzlichen Grundlage